Suche

Projekte


gehmit tk

„GeH Mit!“ 

Ein universitätsweites Forschungsprojekt zur Gesundheitsförderung für HochschulmitarbeiterInnen durch Yoga

Vortragsreihe "GeH Mit!":

Einladung zum Vortrag "Schneller, höher, weiter - und plötzlich der tiefe Fall?" mit Paul Kohtes (06.07.2017)

Wie Achtsamkeit bei (Prüfungs-)Stress, Konflikten und Alltagsbelastungen helfen kann.

Videoaufzeichnung des Workshops und Vortrags "Gesund am Arbeitsplatz" mit Dr. Jasmina Koncar-Zeh (19.10.2016)

Videoaufzeichnung des  Vortrags von Dr. Holger Cramer "Yoga im Blick der Wissenschaft" (29.06.2016)

Podcast zum Vortrag von Dr. Patrick Broome "Yoga und Gesundheit" (09.11.2015)

Pressemeldung zum Vortrag, Interview mit Dr. Patrick Broome in der Augsburger Allgemeinen: "Yogalehrer des FCA gibt Tipps für Uni-Mitarbeiter"

Informationen zum Projekt:

Artikel Augsburger Allgemeine (Wissenschaftsbeilage Winter 16/17)

Artikel "Yoga macht fit für den Arbeitsplatz" (UNIAintern, 11.2016)

Flyer GeH Mit!

Informationen zum Forschungsprojekt

Informationen zur Teilnahme

Kursbeschreibung "Yoga für MitarbeiterInnen" und Anmeldung zur Teilnahme (Anmeldezeitraum am 20.11.2015 abgeschlossen)

Informationen "Begründungen und Wirkungen von Yoga"

Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Hans Peter Brandl-Bredenbeck, Lena Kroll

Finanzierung: TK (Techniker Krankenkasse)

Projektlaufzeit: November 2015 – September 2017

Kurzinformation:

  • Kostenfreie Teilnahme an „Yoga zur Förderung der MitarbeiterInnengesundheit“ (WiSe 2015-2016) mit anschließender individueller Betreuung am Arbeitsplatz (SoSe 2016)
  • Teilnahme für alle wiss./nichtwiss. MitarbeiterInnen der Universität Augsburg (begrenzte TN-Zahl)
  • Begleitstudie zu den Wirkungen von Yoga auf Gesundheit

Text?Sport-Sozial-Projekt Lechhausen

Ansprechpartner: Dr. Jürgen Hofmann

Kooperationspartner sind das Sportzentrum der Universität Augsburg (Lehrstuhl für Sportpädagogik), die Fachbasis Lechhausen, die Goethe-, Schiller- und Birkenau-Volksschule sowie die Stadt Augsburg. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt durch die Stadt Augsburg sowie das Wohnungs- und Stiftungsamt der Stadt Augsburg, den Förderverein Kinderchancen e. V. sowie der Til-Schweiger-Foundation.

Seit 1996 existiert das unter Prof. Dr. Helmut Altenberger initiierte Projekt als sportartübergreifendes, außerunterrichtliches Sportangebot. Das Kernangebot des Sport- und Sozialprojektes Lechhausen wird in drei ansässigen Grund- und Mittelschulen durchgeführt. Hierbei handelt es ich um die Goetheschule, die Schillerschule sowie die Birkenauschule.

Das Angebot findet jeweils am Freitag statt, die Dauer variiert zwischen 3 (Birkenauschule) und 4 Stunden (Schillerschule und Goetheschule). Hier können sämtliche Schüler der betreffenden Schule kostenlos und ohne Anwesenheitspflicht teilnehmen. Über das wöchentliche Programm hinaus werden – je nach finanziellen Möglichkeiten - weitere Möglichkeiten angeboten, mit den Betreuern außerhalb des schulischen Umfeldes sportlichen Aktivitäten nachzugehen (beispielsweise Eislaufen, Schwimmen, Radfahren usw.).

Die Angebote des Sport- und Sozialprojektes werden wöchentlich von etwa 150 Kindern und Jugendlichen wahrgenommen, der Anteil der weiblichen Teilnehmer liegt konstant bei ca. 40%. Das Sport- und Sozialprojekt Lechhausen ist zusätzlich vernetzt mit weiteren sozialen Angeboten im Stadtteil.

Bildergebnis für til schweiger foundation logo


Text?Hochseilgarten

Ansprechpartner: Dr. Martin Scholz

Die Arbeit im Hochseilgarten der Universität Augsburg hat ihre theoretische Fundierung in der Erlebnispädagogik. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden in Trainingssituationen vor neue Herausforderungen gestellt, die ihnen in Form der Hochseilelemente begegnen. Es kann davon ausgegangen werden, dass in der pädagogisch angeleiteten Auseinandersetzung mit den Aufgaben im Hochseilgarten Erlebnisse und Erfahrungen hervorgerufen werden, die zu einer Kompetenzerweiterung führen und die durch Reflexion Verhaltensänderungen bewirken können.