Suche

Unsere Philosophie

Mitten im Grünen des Sportzentrums steht seit Herbst 2005 der Hochseilgarten der Universität Augsburg. Seit seiner Einweihung konnten bereits viele Hundert Jugendliche, Studenten und Erwachsene aus Schule, Uni, Verein und Unternehmen von den pädagogischen Möglichkeiten einer solchen Anlage profitieren.

Die eigenen Grenzen erfahren, Nervenkitzel spüren und allein oder im Team den Triumph über die eigenen Ängste erleben, das ist es, was ein Besuch im Hochseilgarten des Instituts für Sportwissenschaft zu einem unvergesslichen Erlebnis macht!

Wir sehen die Nutzung unseres Hochseilgartens nicht als ein isoliertes Spaßangebot mit „Eventcharakter“, sondern wollen die Gruppen dazu animieren den Besuch im Hochseilgarten mit einer konkreten Zielsetzung zu verknüpfen.

Folglich werden keine standardisierten Programme "abgespult", sondern jede Hochseilgartenbegehung wird individuell auf die jeweilige Gruppesituation angepasst. Neben der eigentlichen Aktion, wollen wir durch einführende Übungen und eine abschließende Reflexionsphase den angestrebten Lernprozess einleiten bzw. unterstützen. Jeder Teilnehmer bekommt die Möglichkeit sich und seine persönlichen Grenzen kennen zu lernen und zu erweitern. Der Einsatz der sog. Top-Rope-Sicherung (zwei Sicherer sind für einen Kletterer verantwortlich) zwingt die Teilnehmer dazu sich mit den anderen Gruppenmitgliedern und dem Thema Vertrauen auseinanderzusetzen. Ziel ist es das Selbstbewusstsein der Teilnehmer zu stärken und mögliche Handlungs- bzw. Verhaltensalternativen für jeden Einzelnen und/oder die Gruppe aufzuzeigen.

Da die Nachhaltigkeit des Besuchs in großem Maße von der Vor- und Nachbereitung abhängig ist, unterstützen wir unsere Kunden dabei und lassen Ihnen Informationsmaterial zukommen. Eine vorherige Betreuung der Gruppe durch unsere Trainer, sowie ein zusätzlicher Abschlusstermin sind ebenfalls realisierbar.