Suche

FAQ

Wie sicher ist der Hochseilgarten?

Wie sind die Teilnehmer versichert?

Wir weisen Sie darauf hin, dass bei der Anmietung des Hochseilgartens, durch eine externe Einrichtung, die Teilnehmer grundsätzlich über die Haftpflicht- bzw. Unfallversicherung der entsprechenden Einrichtung zu versichern sind. Bitte klären Sie den rechtlichen Aspekt des Hochseilgartenbesuches mit Ihrer Betriebshaftpflicht- bzw. Betriebsunfallversicherung.

Was passiert, wenn das Wetter schlecht ist?

Ein bekannter Spruch sagt: "Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Ausrüstung!" Diesem Motto schließen wir uns an, und so findet das Programm grundsätzlich bei jedem Wetter statt, das die Sicherheit der Veranstaltung nicht gefährdet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei eine kurzfristigen Absage Ihrerseits eine Stornogebühr erhoben wird. Die genauen Regelungen entnehmen Sie bitte der Nutzungsvereinbarung. Ausnahmen sind Gewitter, Hagel und Sturm. In diesen Fällen wird der Trainer den Termin verschieben bzw. das Programm abbrechen.

Was müssen die Teilnehmer mitbringen?

Die Sicherheitsausrüstung wird gestellt. Eine spezielle Kleidung für den Hochseilgarten gibt es nicht. Je nach Wetter ist aber eine funktionelle Outdoorkleidung zu empfehlen. (lange Hose, feste Schuhe mit griffiger Sohle, Regenjacke, Handschuhe, Regenhose).
Insgesamt sollte die Kleidung nicht zu eng (damit Sie sich gut bewegen können) und nicht zu weit (damit Sie bei der Arbeit mit ihrem Klettergurt nicht eingeschränkt sind) sein. Bei winterlicher Witterung sollte im Besonderen auf die Mitnahme von warmer Kleidung, Mützen und Handschuhen hingewiesen werden. Die Mitnahme einer kleinen Brotzeit und reichlich an Getränke ist sinnvoll. Im Sommer sollte auf jeden Fall an einen ausreichenden Sonnenschutz gedacht werden.

Wie fit muss ich sein und kann ich auch mit Höhenangst teilnehmen?

Nicht sportliche Höchstleistungen oder Wettkämpfe sind gefragt, sondern "pädagogischer" Umgang miteinander. Das bedeutet, dass eine durchschnittliche körperliche Verfassung ausreicht um am Hochseilgartenprogramm teilzunehmen. (Bei akuten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Gleichgewichtsstörungen, Schwangerschaft, Atemwegserkrankungen oder aktuellen Verletzungen ist vom Teilnehmer ein Arzt zu Rate zu ziehen).
Der Hochseilgarten ist ein Medium, das einem die Auseinandersetzung mit den persönlichen Grenzen ermöglicht. Die Trainer schaffen individuelle Herausforderungen und achten darauf, dass niemand überfordert wird. Niemand wird gezwungen, etwas zu tun, was er nicht möchte. Wir unterstützen Sie aber gerne bei der Erweiterung Ihres Erfahrungshorizonts.

Wie alt muss ich sein, um teilnehmen zu können?

Unsere Erfahrung zeigen, dass die Teilnehmer mindestens 10 Jahre alt sein sollten, und eine Körpergröße von 130 cm mitbringen müssen. Die Sicherheitseinrichtungen unseres Hochseilgartens sind nicht auf jüngere/kleinere Personen ausgerichtet. Bei Kindern unter 10 Jahren, (die die erforderliche Körpergröße mitbringen), muss pro Kind mindestens eine erwachsene Person mit dabei sein, die das Sichern übernimmt.