Suche

City Bound – Der „Wahl-Datschiburger“

City Bound ist Erlebnispädagogik in der Stadt. Bei dieser Methode erschließt sich eine völlig neue Perspektive der Stadterkundung, die als ideale Ergänzung zu Führungen mit stadtgeschichtlichem Schwerpunkt zu sehen ist. Im Vordergrund steht das handlungsorientierte Lernen mit den Schwerpunkten soziales Lernen und Persönlichkeitsentwicklung anhand interaktiver und kommunikativer Prozesse. Priorität soll dabei aber stets der Spaß und die Freude an der Sache haben.

Die TeilnehmerInnen der City Bound-Aktion werden mit den sozialen, räumlichen und infrastrukturellen Besonderheiten der Stadt konfrontiert. Allerdings erleben und entdecken sie die Stadt auf eine andere Art und Weise - in einer neuen Perspektive. Ähnlich einer Schnitzeljagd bekommen die Gruppen Aufgaben, die Sie in der Stadt lösen müssen. Dabei zwingen die gestellten Aufgaben zum Um-, Nach- und Weiterdenken. Neue Lösungen müssen gefunden werden und die gebräuchlichen Verhaltensweisen helfen oft nicht weiter. Die TeilnehmerInnen müssen nun selbst aktiv werden, Passanten um Hilfe bitten, auf die Menschen zugehen, das Gespräch suchen, oder neugierig den Fahrplan studieren, um rechtzeitig am Ziel zu sein.

Wenn die TeilnehmerInnen ihre gestellten Aufgaben gemeistert haben, wird Ihnen das Zertifikat des „Wahl-Datschiburgers“ verliehen. Die Stadt Augsburg hat nämlich eine Regel erlassen, die besagt, dass kein Besucher der Stadt abreisen soll/darf ohne ein Zeugnis in der Hand zu halten, dass die Orts- und Menschenkundigkeit des Besuchers bestätigt. Auf dem Weg zum „Wahl-Datschiburger“ müssen allerdings einige harte Proben bestanden werden, denn Augsburg setzt hohe Anforderungen an seine Bürger.