Suche

Bericht Maifest


3 Pflaster, 30 Helferinnen und Helfer und über 300 Gäste, das sind die nüchternen Zahlen des dritten interkulturellen Maifestes. Bei Sonnenschein und kühler Brise konnten am Himmelfahrtstag auch dieses Jahr Familien viele Spiel- und Bewegungsformen aus aller Welt kennenlernen und miteinander spielen. Die Schirmherrin MdB Ulrike Bahr betonte in ihrer Begrüßung die Besonderheit diese Festes, das die gerade in der heutigen Zeit wichtige Thematik der Interkulturalität auf so einladende und "bewegende" Weise aufgreift. Beim Wikingerschach oder Kochlöffelhockey spielten Familien aus unterschiedlichen Kulturkreisen mit- und gegeneinander, beim Tauziehen traten oft Eltern gegen KInder an, und beim Gummitwist oder Stelzenlaufen erinnerten sich viele Mütter und Väter an ihre Kindheit und gaben über das gemeinsame Spiel ihre Erfahrungen an ihre Kinder weiter. "Ein gelungenes Fest, gerne 2017 wieder!" meinte Sandra K., Mutter eines 13 jährigen Jungen.

Maifest

Meldung vom 10.05.2016